Ergebnisse pro Seite 20 | 50 | Alle

Ermächtigung der Pädagogischen Akademie und Religionspädagogischen Akademien zu Bestimmung der Besuchsschulen und Besuchsschullehrer/lehrerinnen als Maßnahme der Autonomie ab dem Schuljahr 1993/94

Zl. 24.161/18-III/4/92
Sachbearbeiterin:
Elisabeth Pawlistik
Tel.: 53120-2362

Rundschreiben Nr. 73/1993

An alle Pädagogischen Akademien
An alle katholischen Religionspädagogischen Akademien
An die Evangelische Religionspädagogische Akademie der Evangelischen Kirche A. und H.B. in Österreich
Severin Schreiber-Gasse 1
1180 WIEN

Gemäß § 119 Abs. 4 Schulorganisationsgesetz erfolgt die Bestimmung der Besuchsschulen für die Pädagogischen Akademien und die Religionspädagogischen Akademien durch Erlaß des Bundesministeriums für Unterricht und Kunst. Im Rahmen dieses Erlasses wurden aufgrund der im Einvernehmen mit der Dienstbehörde erfolgten Meldungen der Akademien auch die Lehrer/Lehrerinnen bestimmt, die mit der Erteilung übungsschulmäßigen Unterrichts betraut werden sollen (Besuchsschullehrer/Besuchsschullehrerinnen im Sinne des § 59a Abs. 4 Gehaltsgesetz). Die rechtzeitige Bestimmung der Besuchsschullehrer/Besuchsschullehrerinnen (insbesondere bei den Blockpraktika) war oftmals mit terminlichen Schwierigkeiten verbunden, da dieses Verfahren stets mit einem äußerst umfangreichen Verwaltungsaufwand verbunden war (Meldungsdauer, Postwege).

Aufgrund der Bestrebungen des ho. Ressorts, den Schulen ein höheres Maß an eigenverantwortlicher Verwaltungsführung zu übertragen, werden die Pädagogischen Akademien und die Religionspädagogischen Akademien ab dem Schuljahr 1993/94 ermächtigt, die Bestimmung der Besuchsschulen und Besuchsschullehrer/Besuchsschullehrerinnen im Einvernehmen mit dem Landesschulrat (Stadtschulrat für Wien) bzw. Amt der zuständigen Landesregierung autonom im eigenen Wirkungsbereich vorzunehmen. Mit dem betreffenden Abteilungsvorstand der Übungsschule ist jedenfalls das Einvernehmen zu pflegen.

Für die Erledigungen an den Landesschulrat (Stadtschulrat für Wien) bzw. das Amt der Landesregierung, an jeden einzelnen Lehrer/jede einzelne Lehrerin und an jede einzelne Schule sind die beiliegenden Formulare PA 1, PA 2 und PA 3 zu verwenden.

Beilagen

Wien, 7. Juni 1993

Für den Bundesminister:
Dr. Oberleitner

Zugeordnete/s Sachgebiet/e

Verwaltungsorganisation